Über uns

Seit 1996 formiert sich der Cantarte Projekt-Chor jedes Jahr neu. Zwischen 60 und 70 Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Schweiz finden sich im Herbst für eine Singwoche im Ferienkurort Lenk, Simmental im Berner Oberland ein. Im Anschluss an diese Woche bilden drei Benefizkonzerte den krönenden Abschluss dieses Projekts.

Konzerte 2019

Lenk im Simmental

Freitag, 18. Oktober 2019
19:30 Uhr
Reformierte Kirche, Rawylerstrasse, 
3775 Lenk

Aarau

Samstag, 19. Oktober 2019
17:00 Uhr
Neuapostolische Kirche, Mühlemattstrasse 70, 
5000 Aarau

Zürich - Stauffacher

Sonntag, 20. Oktober 2019
17:00 Uhr
Kirche St. Jakob, Stauffacherstrasse 34, 
8004 Zürich

Konzertprogramm

Ubi Caritas – Chor a cappella

Northern Lights– Chor a cappella

Ubi Caritas– Chor und Klavier

Gloria– Chor, Cello und Orgel

Quoniam tu solus – Chor, Cello und Orgel

Wie lieblich sind deine Wohnungen – Chor, Cello und Orgel

Wie der Hirsch schreit, Psalm 42 – Chor und Orgel

Wie lieblich sind deine Wohnungen – Chor und Klavier

Zwischendurch erklingen Stücke für Orgel und Cello

Dirigent und Solisten

Chasper-Curò Mani

Dirigent
Erstmalig 2019

Der Sänger und Dirigent Chasper-Curò Mani hat an der ZHdK, HKB und an der Scola Cantorum in Basel u.a. bei Jane Thorner-Mengedoth (Konzert-, Lehr- und Solistendiplom in Gesang mit Auszeichnung), Beat Schäfer und Markus Utz (Master in Chorleitung) und Anthoney Rooley (Advanced Vocal Ensemble Studies) studiert. Er war Preisträger der Friedel-Wald-Stiftung, der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung und erhielt den Förderpreis der Bündner Regierung. 

http://www.chaspermani.ch 

Er ist als Sänger und Darsteller gefragter Solist in Konzerten, Opern, zeitgenössischer Musik und Musiktheaterproduktionen.
So hat er z.B. im Stadttheater Biel und Bern, an den Zürcher Festspielen, im Fabriktheater Zürich tragende Rollen gesungen. Ein Höhepunkt war die Zusammenarbeit mit Peter Konwitschny bei dessen szenischer Uraufführung von geistlichen Bachkantaten.

Er hat das professionelle Gesangsensemble „Helvetia Quartett“, die Volksoper „Operetta giò’n Plazetta“ und das „Ensemble Turicanto“ gegründet. Letzteres ist auf musiktheatralische Aufführungen mit Chormusik spezialisiert ist. So kam es z.B. zur Zusammenarbeit mit dem Musiktheaterkollektiv „Wer ist Hilda“ und dem „Theater Hora“ in Zürich.

Aktuell lässt er sich in einem Nachdiplomstudium an der ZHdK als Orchesterleiter weiterbilden, leitet den Schlosschor Greifensee, ars vocalis winterthur, den Projektchor Singlust Zollikon und leitet neben der Woche in Lenk mit dem Cantarte Chor auch Chorwochen im Waldhaus Sils Maria. Höhepunkte als Dirigent waren die Aufführung der Schöpfung von J. Haydn im St. Peter in Zürich mit dem Schlosschor Greifensee oder das Opus Schicksal in der Stadtkirche Winterthur mit ars vocalis Winterthur, Orchester und Solisten. Ab Juni 2019 wird er neuer Leiter des Madrigalchors Wetzikon.

Eun-Ah Cho-Nitschke

Organistin

Eun-Ah Cho-Nitschke stammt aus Pusan in Südkorea und musiziert schon seit frühester Kindheit. Sie studierte an der Yonsei Universitiy in Seoul und setzte ihre Studien anschliessend in Deutschland an verschiedenen Musikhochschulen fort. Neben ihrem Orgelstudium studierte sie auch historische Tasteninstrumente wie Cembalo und Hammerflügel, u. a. auch in Frankreich. Nach ihren Studien, welche sie mit Auszeichnung abschloss, erweiterte sie ihre Studien auch in den Fächern Chor- und Ensembleleitung.

Heute ist sie als Pädagogin tätig und unterrichtet die Fächer Klavier, Orgel und Cembalo an verschiedenen Institutionen. Daneben leitet sie verschiedene Chöre und Ensembles. Bereits während ihres Studiums unternahm sie Konzertourneées in Europa, Asien und den USA. An verschiedenen Musikfestivals und bei internationalen Musikwettbewerben erwarb sie zahlreiche Preise. Seit ihrem Abschluss unternimmt sie als Ensemblemitglied und als Solistin viele Konzerte im In- und Ausland.

Jonas Willimann

Violoncello

Der Sänger und Dirigent Chasper-Curò Mani hat an der ZHdK, HKB und an der Scola Cantorum in Basel u.a. bei Jane Thorner-Mengedoth (Konzert-, Lehr- und Solistendiplom in Gesang mit Auszeichnung), Beat Schäfer und Markus Utz (Master in Chorleitung) und Anthoney Rooley (Advanced Vocal Ensemble Studies) studiert. Er war Preisträger der Friedel-Wald-Stiftung, der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung und erhielt den Förderpreis der Bündner Regierung. 

http://www.chaspermani.ch 

Er ist als Sänger und Darsteller gefragter Solist in Konzerten, Opern, zeitgenössischer Musik und Musiktheaterproduktionen.
So hat er z.B. im Stadttheater Biel und Bern, an den Zürcher Festspielen, im Fabriktheater Zürich tragende Rollen gesungen. Ein Höhepunkt war die Zusammenarbeit mit Peter Konwitschny bei dessen szenischer Uraufführung von geistlichen Bachkantaten.

Er hat das professionelle Gesangsensemble „Helvetia Quartett“, die Volksoper „Operetta giò’n Plazetta“ und das „Ensemble Turicanto“ gegründet. Letzteres ist auf musiktheatralische Aufführungen mit Chormusik spezialisiert ist. So kam es z.B. zur Zusammenarbeit mit dem Musiktheaterkollektiv „Wer ist Hilda“ und dem „Theater Hora“ in Zürich.

Aktuell lässt er sich in einem Nachdiplomstudium an der ZHdK als Orchesterleiter weiterbilden, leitet den Schlosschor Greifensee, ars vocalis winterthur, den Projektchor Singlust Zollikon und leitet neben der Woche in Lenk mit dem Cantarte Chor auch Chorwochen im Waldhaus Sils Maria. Höhepunkte als Dirigent waren die Aufführung der Schöpfung von J. Haydn im St. Peter in Zürich mit dem Schlosschor Greifensee oder das Opus Schicksal in der Stadtkirche Winterthur mit ars vocalis Winterthur, Orchester und Solisten. Ab Juni 2019 wird er neuer Leiter des Madrigalchors Wetzikon.

Die Solisten der letzten Jahre

In den letzten Jahren durfte der Cantarte-Chor mit vielen  erstklassigen Solisten auftreten. Eine Auswahl der Solisten sind hier aufgeführt.

Menü schließen